Johannes Leiacker scenograf

leiackerjohannes
Johannes Leiacker

Johannes Leiacker, scenograf

Har både en snedker- og designuddannelse fra Wiesbaden. Hans kariere som scenograf begyndte som scenografassistent ved Skuespilhuset i Frankfurt, men senere fulgte adskillige egne scenografier til flere tyske skuespelscener. Som operascenograf har Leiacker arbejdet i bl.a. Essen, Wiesbaden, Leipzig, Wien, Bruxelles, Antwerpen, ved Semperoper, Dresden, ved Enghsh National Opera samt Bayerische Staatsoper, hvor han har skapt scenografier till Wagners operaer Parsifal (1995), Tristan og Isolde (1998) og Den Flyvende Hollænder (2006).

På Det Kongelige Teater har Johannes Leiacker tidligere skabt scenografier til bl.a. Puccinis Manon Lescaut i 2002 og Debussys Pelléas og Mélisande i 2007 i samarbejde med Guy Joosten. Leiacker har siden 1994 været professor i scenografi og kostumedesign ved Hochschule für Bildende Künste i Dresden. Johannes Leiacker er i både 1996 og senest i 2009 kåret som årets scenograf i magasinet “Opernwelt”.

Han svarade för scenografin i Peter Konwitschy´s uppsättning av Richard Strauss Salome på GöteborgsOperan för ett par år sedan.

Wikipedia In English

Johannes Leiacker (* 1948 in Landshut) ist ein deutscher Bühnen- und Kostümbildner.

Leben

Nach einer Schreinerlehre studierte Johannes Leiacker in Wiesbaden Malerei, Bildhauerei, Graphik und Design und begann seine Theaterlaufbahn am Schauspielhaus Frankfurt als Bühnenbildassistent. Es folgten Arbeiten an den Schauspielhäusern in Düsseldorf, Bonn, Köln, Berlin und am Münchner Residenztheater. Leiacker entwarf Bühnenbilder und Kostüme für die Opernhäuser in Antwerpen, Wiesbaden, Kopenhagen, Genf, Helsinki, Leipzig, Lyon, Madrid, Paris, Dresden, Brüssel, Wien und München.

Von 2004 bis 2010 lehrte Johannes Leiacker als Professor für Bühnen- und Kostümbild an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet ihn mit Regisseuren wiePeter Konwitschny, Dietrich Hilsdorf, Guy Joosten und Philipp Himmelmann. Am Aalto-Theater Essen stattete er u.a. die Produktionen „Daphne“, „Don Carlos“, „Aida“, „Carmen“ aus und gestaltete Bühne und Kostüme für Konwitschnys Inszenierung von Wagners „Der fliegende Holländer“ am Bolschoi-Theater in Moskau. An der Bayerischen Staatsoper schuf er die Ausstattungen für Parsifal (1995) und Tristan und Isolde (1998), Der fliegende Holländer (2006). Er arbeitete an der Metropolitan Opera in New York, der Vlaamse Opera Antwerpen, der English National Opera London und 2007 bei den Bregenzer Festspielen. In der Saison 2009/10 stattet er u.a. „Lulu“ (Berg) in Essen, „Aida“ (Verdi) in Hamburg und „Salome“ (Strauss) in Amsterdam aus. 2014 war er am Theater Augsburg tätig.

Preise und Auszeichnungen

  • 1984 Kunstförderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 1996 wurde er von Kritikern der Opernwelt zum Bühnenbildner des Jahres gewählt.

Länktips

Wikipedia 

Bayerische Staatsoper 

Israel Opera 

Vlaamse Opera 

Theater St Gallen 

Aalto Musiktheater 

Theater am Gärten Platz 

 

Sammanställt av Mogens H Andersson

Related posts