Liane Synek österreicher sopranistin 1922 – 82

Liane Synek österreicher sopranistin 1922 - 82

Nach ihrer Gesangsausbildung gewann sie 1950 einen Gesangswettbewerb. Zwischen 1951 und 1952 war sie am Mainfranken Theater Würzburg und anschließend bis 1954 am Opernhaus Wuppertal.

Liane Synek österreicher sopranistin 1922 – 82

Liane Synek (* 17. September 1922 in Wien; † 6. September 1982 in Hollabrunn) war eine österreichische Opernsängerin.

Nach ihrer Gesangsausbildung gewann sie 1950 einen Gesangswettbewerb. Zwischen 1951 und 1952 war sie am Mainfranken Theater Würzburg und anschließend bis 1954 am Opernhaus Wuppertal.

1954 wurde sie an das Hessische Staatstheater berufen, hier zählte sie bis zu ihrem Tod zu den beliebtesten Künstlern. Zugleich war sie an der Staatsoper Berlin und dem Opernhaus Köln.

1951 sang sie im Bayreuther Festspielchor, später die Helmwige in der Walküre und die Erste Norn in Götterdämmerung. Gastspiele führten sie an alle großen Opernhäuser weltweit.

Am 15. Februar 1965 sang sie in der Kölner Uraufführung von Bernd Alois Zimmermanns Oper Die Soldaten die Gräfin de la Roche.

På svenska

Liane Synek studerade för Anna Bahr-Mildenburg och Helene Wildbrunn i sin hemstad Wien och sjöng en kort tid på Staatsoper innan hon 1955 kom till Wiesbaden, där hon stannade till sin död. Hon var också gäst i Köln, Frankfurt, Hamburg, London, Köpenhamn m.fl. städer och framträdde 1965-70 i Bayreuth. Bland hennes roller kan nämnas lady Macbeth, fältmarsalkinnan i Rosenkavaljeren och titelpartiet i Turandot.

Read more