Opéra St Moritz

stmoritz
Opéra St Moritz

Opéra St Moritz

Bianca e Fernando

Vincenzo Bellinis zweite Oper Bianca e Fernando wurde trotz einer Verspätung der Uraufführung von fünf Monaten ein voller Erfolg. Beim Titel kam es zunächst noch zu Unstimmigkeiten mit der Zensurbehörde, da der amtierende König auch Fernando hiess. Daher änderte Bellini den Titel auf Bianca e Gernando, doch im Libretto behielt der Titelheld seinen Namen. Unter diesem Titel wurde die Oper im Mai 1826 in Neapel aufgeführt, doch überarbeitete Felice Romani das Libretto im Anschluss nochmals. Die Neufassung, nun unter dem endgültigen Titel Bianca e Fernando, wurde im April 1828 in Genua uraufgeführt.

Aufgrund des enormen Erfolges der späteren Opern sind Bellinis Frühwerke weitgehend in Vergessenheit geraten. Das ist bedauerlich, weil sich darin schon deutlich der Weg zu den späteren Werken erkennen lässt. In Bianca e Fernando etwa sind im Chor Tutti siam‘ klare Anklänge an Norma auszumachen. Dies ist vor allem auch deswegen von grosser Bedeutung, weil dieser Chor einen hohen politischen Stellenwert für das italienische Risorgimento hatte, dies noch bevor Verdis Musik dafür ein Symbol wurde.

Skizzen vom Regisseur

Willkommen zur Opera St. Moritz

Liebe Opernfreunde

das zeichnet die Opera St. Moritz aus:

  • Grenzenlose Nähe zu den Protagonisten vor, während und nach der Oper
  • Ein Erlebnis, das die Erwartungen übertrifft
  • Ein einmaliges Ambiente mit 300 Zuschauern und 80 Musikern!
  • Das musikalische Niveau ist absolute europäische Spitzenklasse.

Unser Programm für 2016:
“Bianca e Fernando von Vincenzo Bellini”
(Schweizer Erstaufführung)

25. Juni bis 2. Juli 2016, Maloja Palace
Vorverkauf ab 15.12.2015
Regie: Peter George d’Angelino Tap.

Ein Leckerbissen erwartet Sie.

Herzlich

Ihr Martin Grossmann
Intendant Opera St. Moritz

Länk till festspelen

Related posts